Gästebuch

 

 

96 Einträge auf 10 Seiten

Matthias Braun

09.10.2019
06:47
vielen Dank für das Ausrichten des Taubertal100. Das Briefing war super und deine Helfer an allen Ständen super nett.
Tolle Veranstaltung.

Marcus Kreyer

09.10.2019
05:39
Vielen Dank für ein solch schönes Lauferlebnis! Besonderen Dank an die Aidstaitions (besonders ab km 100), hier wird man immer super versorgt und top motiviert.

Patrick Schumacher

07.10.2019
21:13
Vielen Dank für ein tolles erstes Ultra-­Marathon-­Erlebnis.­ Klasse Organisation, professionelle und zuverlässig Planung und Durchführung, Klasse Stimmung schon am Vorabend, freundliches und professionelles Orga-Team, bessere Wegemarkierung geht nicht - nur schade, dass das Wetter nicht richtig mitgespielt hat. Ansonsten hat alles riesigen Spaß gemacht - ich werde bestimmt wieder kommen.- Danke an Hubert und das gesamte Team...Grüße
Patrick

Boris Waßerka

07.10.2019
16:28
Lieber Hubert,
hier kommt kurz und schmerzlos mein Feedback zu den Taubertal 100 vor zwei Tagen.
Mein erster 100er war Dank Dir und Deiner Mitstreiter ein wunderbares, unvergleichliches Abenteuer.
Die Organisation bei diesem Rennen war unschlagbar gut. Null Fehler - im Gegenteil - mehr als ich
erwartet hatte.
Die Strecke - Weltklasse. Euer Versprechen war, dass wir hier den vielleicht schönsten Landschaftslauf
Deutschlands erleben. Streicht bitte das "vielleicht". Selbst auf den schmerzvollen letzten 20 Kilometern
konnte ich mich noch an der Schönheit der Natur ergötzen. Die Streckenmarkierungen für einen "Blindfisch" wie mich waren das beste, was ich je erlebt habe. Danke dafür und bitte nicht mehr runterfahren. Bitte, bitte.
Die Verpflegungs-Stationen - Weltklasse. Von der ersten bis zur letzten Station besetzt mit motivierten und guten Helfern. Die Getränke und das Essen waren perfekt. Ich hatte nicht einen Krampf, nicht einen Hungerast oder bin mal in die Nähe einer Verpflegungs-Krise gekommen.
Briefing, Organisation bis zum Rennen - alles richtig gemacht. Ich war niemals "lost" wie auf dem einen oder anderen City-Marathon in den letzten Jahren. Es kamen nie Fragen auf, weil alles vorab geklärt wurde. Ich konnte mich jederzeit auf das Rennen konzentrieren und darauf vorbereiten. Der Zeitplan ist ja auch komplett aufgegangen.
Organisation nach dem Rennen - Danke dafür. Ich musste mich nicht hinknien zum Ritterschlag. Da war ich schon mal dankbar. Wärme-Folien, Verpflegung und das Ausschildern zu den Duschen - perfekt. Auch wenn es ein langer Weg zur Turnhalle war - es gab heißes Wasser! Sensationell. Der Bustransfer hat minutiös hin gehauen und uns kaputte aber glückliche Finisher zurück gebracht.
Fazit: Ich komm' wieder, keine Frage. Boris

scott wernet

07.10.2019
15:58
Ein toll organisiertes Laufevent der Sonderklasse!!
Vom sehr guten Briefing am Freitag, den 4.10.19, über den frühmorgendlichen Fackellauf kurz vor dem Start am Samstag zu den einzelnen Zielstationen bis 100km war für mich alles professionell und kompetent durchgetaktet. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und möchte gerne meinen großen Dank an Hubert und sein hilfsbereites Team ausdrücken. Bis bald und viele Grüße, Scott (Startnummer 76).

Bernhard Obermaier

07.10.2019
07:50
Servus Hubert und alle Helfer und Helferinnen.
Ich war heuer zum zweiten Mal dabei und kann nur sagen: Es war wieder ein sehr tolles Erlebnis. Der Taubertal 100 kostet zwar sein Geld, ist aber hervorragend organisiert. Von der hochwertigen Kartoffelparty über die sehr gute basische Verpflegung bis zum Bustransfer.
Einziger Kritikpunkt: Als langsamer Läufer habe ich an zwei Versorgungsstellen keinen Kartoffelbrei mehr bekommen. Dies ist aber jammern auf hohem Niveau, da es so viele positive Dinge gab:
Der Fackellauf am Morgen und der Ritter zu Pferd sind schon ein sehr guter Start, der Schlossgarten Weikersheim, der Turmbläser in Tauberbischofsheim ......
Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei der unbekannten Frau in Lauda, die mich von ihrem Balkon mit "We are the Champions" begrüßt hatte!

Ich werde auf jeden Fall wiederkommen, nachdem ich letztes Jahr die 50 km und heuer die 71 km gelaufen bin, werden nächstes Jahr die 100 km fällig. Ich freue mich schon drauf!
Weiter so und viele Grüße aus der Hallertau.
Bernhard

Dejan Dangerdeo Kovacevic

06.10.2019
18:49
Tolle Veranstaltung.Danke an alle Helfer an der Strecke und die Sponsoren,Negativ aufgefallen ist das Briefing welches als Anwesenheitspflicht ausgeschrieben ist.Hubert ich kann dann nicht irgendwelche Topläufer in Schutz nehmen die Müde wären und sich ausruhen müssen,und deshalb nicht beim Briefing dabei sein können.Trotzdem Danke es hat mir sehr viel Spass gemacht mich zu Zerstören.

Thomas Kornexl

06.10.2019
17:53
Für meinen allerersten Ultramarathon hätte ich keine bessere Wahl treffen können: Eine perfekte Organisation, die trotzdem niemals steril oder geschäftsmäßig wirkte! Das Orga-Team vor Ort, die Streckenposten, die vielen Helfer an den Verpflegungsstationen – so viel Herzlichkeit und freundliche Aufmunterung kann man nicht simulieren. Positiv angetan war ich auch von allen „Mit-Läufern“, mit denen ich am Vorabend und während des Laufes Kontakt hatte: Offen, sympathisch, immer für eine nette Anekdote gut.
Und mittendrin Hubert Beck, der für die Dauer seiner wirklich tollen Veranstaltung seinen eigenen „Organisations-Ultra“ absolviert. Danke für Dein Engagement und Deine Tipps, besonders in Deinem Buch.
Vorausgesetzt, meine alten Knochen, Sehnen und Muskeln erlauben mir einen erneuten Start, dann möchte ich unbedingt wiederkommen! Und an alle, die sich schon mindestens einmal erfolgreich zu einem Marathon aufraffen konnten: Lasst Euch die Erfahrung, auf einer der „Taubertal 100“-Distanzen unter idealen Bedingungen eine neues sportliches Ziel zu erreichen, nicht entgehen!

Armin Seibert

24.03.2019
13:51
Zwei Hunderter in einem Jahr, Rothenburg und Biel. Na das ist ja mal ein Ding, eine grandiose Idee der grenzübergreifenden Laufvolkverstä­ndigung.­..­
Ich find's jedenfalls klasse, obwohl ich bedauerlicherweise zugeben muss, noch keinen einzigen 100er geschafft zu haben, geschweige denn zwei in einem Jahr. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Schade, dass ich erst mit knapp 60 mit der Langlauferei begonnen habe. Das motiviert jedenfalls mal zum Versuch, im Oktober den ersten 100er anzugehen. Spätestens, wenn ich Rentner bin geht's dann auch nach Biel.
Wenn du's nicht versuchst, weißt Du nicht, ob du's kannst, hat Extrembergsteiger Hans Kammerlander mal gesagt und mich für den ersten erfolgreichen Marathon angefixt. Das könnte das Motto der Challenge sein: "Es kommt auf den Versuch an!" Klasse Idee jedenfalls. Danke für den Motivations-Schub. Ich drück Euch die Daumen. Armin

Martin  Heininger

30.12.2018
20:40
Hallo Hubert und Orga Team,
Das was Ihr da auf die Beine stellst ist absolut grandios! Mir hat es auf den 71km durchs Taubertal 2018 extrem gut gefallen und ich war begeistert von der perfekten Organisation. Vorallem die Verpflegung auf der Strecke und die ausserordentlich hilfsbereiten Helfer waren einfach Spitze!
2019 werde ich daher im Taubertal meinen ersten 100er überhaupt laufen!

ZurückSeite 2 von 10